Grundlagen - ISO, Blende, Verschlusszeit

 

SHARE ON:

ISO, Blende und Verschlusszeit - als Anfänger werfen diese Einstellungen meist Fragen auf. Was das genau ist und wann du was wie einstellen musst, erfährst du im folgenden Artikel.

Blende

Mit der Blende legst du fest, wie groß die Öffnung in deinem Objektiv ist bzw wie viel Licht durch den Sensor hindurch scheint und wie groß der Schärfebereich um den Fokuspunkt ist. 

Durch die Blende kannst du variieren, ob du beispielsweise eine Tiefenschärfe im Foto erzeugen möchtest. In dem Fall sollte die Blende ziemlich weit geöffnet sein und je nach Lichtverhältnis eine große Verschlusszeit gewählt werden.

Bsp. Tiefenschärfe Blende f4

Verschlusszeit

Mit der Verschlusszeit bestimmst du, wie lange diese ''Öffnung'' geöffnet sein soll.

Je kürzer sie geöffnet ist, desto weniger Licht kann auf den Sensor treffen. Mit einer kurzen Verschlusszeit kannst du Dinge ''einfrieren'' ohne eine Bewegungsunschärfe zu erzeugen (beispielsweise wenn du einen Sportler oder Wasser als Motiv gewählt hast).

Je länger sie geöffnet ist, desto mehr Licht trifft auf den Sensor. Mit einer langen Verschlusszeit erhälst du eine fließende Bewegung, wofür du allerdings ein Stativ benötigst, um unscharfe Fotos zu vermeiden.

 

Als Regel sagt man, für ein verwacklungsfreies Foto muss die Verschlusszeit größer sein als die Brennweite deines Objektivs.

Wenn du also bei einer Brennweite von 18mm fotografierst, wäre dies eine Verschlusszeit von 1/18 Sekunde.

Ideal wäre es, in dem Fall eine etwas größere Verschlusszeit zu wählen, also etwa 1/25 Sekunde. 

ISO

Der ISO-Wert bestimmt wie lichtempfindlich der Sensor deiner Kamera sein soll. 

Ideal ist es, mit einem geringen ISO-Wert zu arbeiten (beispielsweise ISO100), da sonst Bildrauschen, sowie Pixelfehler entstehen. 

 

Du musst bei schlechten Lichtverhältnissen also abwägen, ob du eher einen hohen ISO-Wert verwendest und die Qualitätsminderung somit in Kauf nimmst, oder ob du eine lange Verschlusszeit wählst, wofür du allerdings ein Stativ benötigst. 

Fazit: Das Zusammenspiel aus deinem ISO-Wert, der Blende und der Verschlusszeit macht im Endeffekt das fertige Bild und entscheidet über den Bildlook.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0